Startseite Motorräder Touren Motorradtransport News Kontakt Gästebuch DR800 GSF650 Neue Seite 17 Links Cornwall Cornwall2 Cornwall3 Cornwall4 Cornwall5 Disclaimer CostaBlanca Costa Blanca2 Costa Blanca3 CostaBlanca4 Schwarzwald CostaBlanca5 Pyrenäen Pyrenäen2 Pyrenäen3 Aktualisierung Pyrenäen4 Gardasee Gardasee2 Gardasee3 Gardasee4 Motorradtransport2 Motorradtransport3 Motorradtransport4 Korsikastart Korsika2 Korsika3 Korsika4 Reisetagebuch Korsika Seite2 Seite3 Seite4 Seite5 Seite6 Seite7 Seite8 Ligurien Ligurien2 Ligurien3 Ligurien4 Ligurien5 Monaco 

Motorradtransport4

Weil ich in Spanien schlechte Erfahrungen gemacht habe wird das Moped mit einer Kette am Hänger gesichert. Die Kette kann man am Urlaubsort benutzen um den Hänger irgendwo festzuschließen.Ich benutze dafür ein Abus Bremsscheibenschloß mit Kette. Der Hänger wird mit einem Schloß für die Anhängerkupplung an dem Auto gesichert. Das Schloß kann auch während der Fahrt an der Kupplung bleiben und stört nicht. Da so ein Gespann recht lang ist, ist auch die Parkplatzsuche nicht einfach. Auf den Raststätten bieten sich die Wohnmobil- oder Lastwagenparkplätze an, Wobei die Lastwagenfahrer manchmal sauer reagieren. Grundsätzlich immer so parken, dass das Fahrzeug sichtbar ist. Nicht z.B. zwischen zwei Lastwagen (auf diese Weise wurden wir bestohlen). Der Alukoffer sollte auf dem Hänger verschraubt und abgeschlossen werden.Ein Urlaubsziel zu finden das genug Platz für den ganzen Fuhrpark hat ist nicht so einfach. Man sollte sich das Domizil sehr genau anschauen und - wenn es geht- sich vorher genau erkundigen ob ein Stellplatz für Auto und Hänger zur Verfügung steht. Ferner sollte man beachten, dass Rückwärtsfahren mit dem Hänger nicht unproblematisch ist. Daher: Unbedingt vorher Überlegen ob es sich bei der Straße um eine Sackgasse handeln könnte und ob eine Wendemöglichkeit vorhanden ist. Auch schlechte Straßenverhältnisse können ein Problem darstellen. Daher ist es oft besser den Weg zu Fuß zu erkunden statt irgendwo stecken zu bleiben.Grundsätzlich finde ich das Verreisen mit Hänger sehr komfortabel. Zunächst hatte ich Bedenken mit soviel Aufwand loszufahren. Mittlerweile überwiegen die Vorteile jedoch die Hemmungen. Diese sind: - Entspannteres Fahren im Auto über weite Autobahnstrecken. - Keine Beschränkung beim Gepäck. Man kann auch eine zweite oder dritte Garnitur Mototrradkleidung oder mehrere Helme mitnehmen und sich optimal an die klimatischen Verhälntnisse anpassen. - Man spart Motorradeifen. Das ist gerade bei weit entfernten Reisezielen wichtig. - Man kann sich beim Fahren abwechseln und während des Fahrens essen, trinken, Musik hören, telef... (Ups). - Die Autos verbrauchen bei Hängerbetrieb weniger Benzin.Nachteil: - Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Deutschland und Europa (siehe Wikipedia) sind eine einzige Katastrophe und sehr unterschiedlich. - Die Fahrt dauert recht lange.

Zurück









Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.